Mittelalterfolk pur - Eigenkompositionen - Instrumentenerklärungen

DIE FEIGEN KNECHTE waren Musikstipendiaten zu EGGENBURG im Jahre des Herrn 2013!

Die feigen Knechte sind eine kleine Truppe zweyer Spielleut', die seit Mitte des Jahres 2013 in der jetzigen Aufstellung miteinander musizieren.

Das Repertoire der beiden Musikanten umfasst eine große Zahl selbst komponierter und selbst getexteter Lieder, deren Inhalt von lustig-frivol über unbeschwert bis hin zu tragisch reicht.

 

Die Maxime der feigen Knechte ist klar: Mittelalterfolk pur! Das bedeutet für uns immer unverstärkt und direkt mit unseren historischen Instrumenten in der Hand unserem Publikum gegenüberzutreten.

Neben unseren musikalischen Darbietungen gehören auch historisch fundierte Instrumentenerklärungen zu unserem Repertoire, und auch über die mittelalterliche Kultur Europas - vor allem über den Minnesang im Großraum Wien um 1200 - geben wir gerne Auskunft auf Universitätsniveau!

 

Der halbe Heinrich (Lukas Pawelka) ist wahrscheinlich der beste Mandolinenspieler im gesamten Herzogtum. Mit seinen einundzwanzig Jahren spielt er sowohl auf der Mandoline als auch auf der Gitarrenlaute/Gitarrencister und auch auf der Flöte, als würde er es schon seit hunderteinundzwanzig Jahren tun. Auch an der Trommel hat er so einiges zu bieten und sein glockenheller Gesang lässt die Herzen der Mägdelein schneller schlagen. Seit neuestem gehört auch Geigenspiel zu den Begabungen des halben Heinrich.

 

Hannes der Spîlman (Johannes Hainzl) komponiert leidenschaftlich gerne. Seit nunmehr etwa fünf Jahren  gehören auch mittelalterliche Schenken-, Minne- und Räuberlieder zu seinen Kompositionen - und wie es aussieht ist mit dem kreativen Dauerschub auf diesem Gebiet noch lange nicht Schluss! Hannes spielt die Drehleier, sowie Gitarrenlaute/Gitarrencister, Trommel, diverse Flöten und das Mirliton, sowie seit kurzem auch ein bisschen Mandoline. Außerdem singt er für sein Leben gern - und das hört man in allen Liedern der feigen Knechte.

 

Philip Jexenflicker war von der Gründung der Spielmannstruppe im Jahr 2011 bis Februar 2013 als Hümmelchen-Spieler und Trommler dabei, hat sich jedoch aufgrund neuer Prioritätensetzung in seinem Leben völlig aus der Mittelalterszene zurückgezogen. Wenn er dafür Zeit findet, unterstützt Philip die feigen Knechte jedoch nach wie vor durch seine hervorragenden Liedertexte, welche oftmals von Hannes und Heinrich gemeinsam verarbeitet und vertont werden.

Die feigen Knechte - Furunculus

Die feigen Knechte - S.A.T.O.R.

Die Lieder der feigen Knechte

- Am Throne (Hannes/Heinrich - Februar 2011)

- Bäckerschupfen (Philip/Hannes - Januar 2012)

- Das gar traurige Lied vom Hauptmann Holger (Hannes/Heinrich - Januar 2011)

- Das Glück (Hannes/Heinrich - Juni 2013)

- Das Schaf im Schankraum (Hannes - Oktober 2013)

- Das Unwetterlied (Hannes/Heinrich - September 2015)

- Der Edelstein (Philip/Hannes/Heinrich - Februar 2013)

- Der garstig Gnom (Philip/Heinrich/Hannes - Februar 2013)

- Der Ritter Unfried (Hannes/Heinrich - April 2016)

- Der Wiener Meerfahrt (Hannes - August 2015)

- Des Vagabunden Minne (Hannes - Mai 2011)

- Die Bahrprobe (Hannes/Heinrich - Juli 2017)

- Die Schenke zum Schmied (Hannes/Heinrich - Juni 2016)

- Fast nüchtern (Hannes/Heinrich - November 2010)

- Furunculus (Hannes/Heinrich - Juni 2013)

- Geschenkt ist geschenkt (Hannes/Heinrich - März 2014)

- Gisbert (Philip/Hannes - Januar 2012)

- Habemus Papam (Text: Philip, Musik: Hannes/Heinrich - Juni 2014)

- Henker (Text: Philip, Musik: Hannes/Heinrich - Februar 2014)

- Hexenplage (Hannes - Februar 2014)

- Immer wenn es dunkel wird (Hannes - August 2015)

- In Vino Gaudium (Hannes/Heinrich - Februar 2012)

- Lagertanz (Hannes - Januar 2011)

- Laudatio Temporis Acti (Hannes - März 2014)

- Lied der Räuber (Hannes/Heinrich - November 2010)

- Minnesang (Hannes - Dezember 2010)

- Plagelied (Hannes/Heinrich - April 2013)

- S.A.T.O.R. (Hannes - Juli 2013)

- Schabernack (Philip/Hannes - Februar 2012)

- Sieglinde (Hannes - Februar 2011)

- Spielmannsleben (Text: Heinrich, Musik: Hannes - November 2013)

- Tischlermeyster Heriberth (Hannes - Februar 2011)

- Volltrunken (Hannes/Heinrich - Dezember 2010)

- Völlerey (Hannes - September 2013)

- Weibsbilder (Philip/Hannes - Dezember 2012)

- Wieselbrecht und Polterbaer (Hannes - Januar 2013)

- Yussuf (Hannes/Heinrich - Februar 2011)

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    wienervagabunden (Sonntag, 04 März 2012 22:12)

    Seyd gegrüßt, Freunde der gepflegten Melodey! Wir, die feigen Knechte, freuen uns sehr über Feedback und blicken schon gespannt auf die Saison 2012...in welcher die feigen Knechte hoffentlich live zu erleben sein werden!

    Gott zum Gruße, Hannes

  • #2

    Unbekannt (Montag, 05 März 2012 21:24)

    Jeg finder de sange, meget korrekt.

  • #3

    Hannes der Spielmann (Samstag, 12 Mai 2012 23:12)

    Demnächst legen sich die feigen Knechte eine GITARRENLAUTE zu! :-)

  • #4

    Riharc (Freitag, 15 Juni 2012 16:53)

    Heyho !

    Hat Spaß gemacht in Hainburg -
    wenn Ihr in Linz, bzw. Dürnkrut weilt, wird man sich wiedersehen diese Saison...dann sind wir auch mal in Vollbesetzung da.
    War sehr nett mit Euch !

    Liebe Grüße von Trollferd,
    Riharc

  • #5

    Bruder Werner Franz Josef (Samstag, 25 Mai 2013 22:42)


    Dank und Lob. War gut mit euch
    in Kirche wie im Schuppen.
    Weiterhin GUT TEXT UND TON
    Liebe Grüße Bruder Werner

  • #6

    Liegl Wolfgang (Montag, 09 September 2013 08:29)

    Gott zum Gruße, Ihr feigen Knechte. Wir hatten das vergnügen euch in Eggenburg dieses Wochenende zu hören, es war kurz gesagt ein Ohrenschmaus, Ihr waret eine Bereicherung dieses JAhr, hoffen von euch bald wieder etwas zu hören, Mit einem Gott zum gruße Wolfgang Nachtwächter zu Lintze

  • #7

    handwerk-trifft-kunst (Sonntag, 11 Mai 2014 14:01)

    Ihr feigen Knechte,eure wohlklingenden Töne haben beim Mittelalterlichen Treyben zu Stainz unseren Ohren geschmeichelt!
    Wenn von irgendwoher die Talerchen bei uns einrollen,werden wir euch bei unserem Gartenfest wieder hören können.bis dahin nur das Beste!
    Brigitte Schattinger vom Verein :Handerk-trifft-Kunst

  • #8

    Maria (Donnerstag, 14 August 2014 16:10)

    Ihr feigen Knechte, haben euch vor kurzem auf Schloß Leiben erlebt und waren begeistert! (die Kids spielen alles auf YouTube Verfügbare rauf und runter). Gibt´s vielleicht schon eine CD, oder einen Newsletter wo und wann man euch im Wiener Umfeld wiedersehen- und hören kann?
    Schön, dass es euch gibt!
    In Vorfreude,
    Maria und Bande

  • #9

    M (Sonntag, 30 November 2014 22:50)

    das Mittelalter, war´s eine besserer Zeit als die heutige? Wenn man euch hört, könnt` man´s glauben! Danke für Euer Dasein, Stimmung-verbreiten und Frieren auf der Burg Kreuzenstein im November! Freuen uns auf ein nächstes Mal!!

  • #10

    Fritz Tradinik (Donnerstag, 28 Januar 2016 17:38)

    Ich möchte gerne die Feigen Knechte für 16. Juli 2016 buchen.
    Bitte um Rückruf oder e-mail unter
    0664 / 73 70 0815
    fritz.tradinik@gmx.at
    Vielen Dank!
    Fritz

  • #11

    hans.gaisebner@grawe.at (Samstag, 06 August 2016 00:05)

    Würde die Feigen Knechte für 14 August gerne buchen bitte um Rückruf 0664/1353296 Hansi ( Wolfsgraben) bei Pressbaum

  • #12

    Mario (Samstag, 27 August 2016 19:20)

    Gott zum Gruße! Habt dank für die grandiose spielerey heut in Wald ob Stainz! Freue mich euch wiedermal zu hören.
    Marius von der Brandstatt
    Wichgraf zu Salzburg

  • #13

    Karl Nirschl (Donnerstag, 22 November 2018 13:42)

    Hallo Burschen
    Ich hab euch in Eggenburg gesehen war ein Super Auftritt.
    Wo kann man Eure Lieder auf CD kaufen, und wann habt Ihr wieder einen Auftritt. Bitte um Info !!!
    Mail an karl.nirschl@aon.at
    mfg. Karl